Kriterien für den Ankauf

Anforderungsprofil

Aktuell hält bzw. bearbeitet die FIM Unternehmensgruppe eine Vielzahl von Immobilien bzw. Projekten. Insgesamt handelt es sich um über 100 bebaute und unbebaute Grundstücke sowie Projekte mit einem Gesamtvolumen im dreistelligen Millionenbreich. Zur Erweiterung unseres Portfolios sind wir weiterhin auf der Suche nach interessanten Investitionsmöglichkeiten, entsprechend unserem Anforderungsprofil.

Erweiterung des Bestandsportfolios

Ankaufsprozess

Das Bestandsportfolio genießt innerhalb der FIM Unternehmensgruppe in sämtlichen Unternehmensbereichen und bei Entscheidungen jedweder Art stets die zentrale Aufmerksamkeit. Jede potenzielle Ankaufsimmobilie durchläuft verschiedene Prozesse zur Prüfung ihrer Nachhaltigkeit und ihres Wertschöpfungspotentials.

Wertsteigerung in Hinblick auf Nachhaltigkeit

Optimierungsprozess

Die FIM Unternehmensgruppe strebt den sukzessiven Ausbau ihres Bestandsportfolios durch weitere werthaltige Einzelhandelsimmobilien an. Diese werden nach Integration in den Eigenbestand durch unser operatives Immobilienmanagement permanent überwacht und in regelmäßigen Abständen optimiert. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass das Gesamtportfolio durchweg über eine dauerhafte, hohe Nachhaltigkeit und über weiteres Wertschöpfungspotential verfügt.

Objekte im Eigenbestand der FIM Unternehmensgruppe

Portfolio

Das Portfolio der FIM Unternehmensgruppe umfasst in erster Linie Lebensmittelmärkte, Fachmarktzentren sowie innerstädtische Immobilien mit einem übergeordneten Handelsbezug. Insgesamt handelt es sich um über 100 bebaute und unbebaute Grundstücke sowie Projekte mit einem Gesamtvolumen im dreistelligen Millionenbereich.

Verfügbare Mietflächen der FIM Unternehmensgruppe

Vermietung

Mietflächen aus dem Bestandsportfolio der FIM Unternehmensgruppe verbinden etablierte sowie nachhaltige Standorte mit attraktiver infrastruktureller Erschließung und einer hohen Flexibilität in ihrer Verwendung.