Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Interessenten,

das am 10. Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für Nachrangdarlehen, wie FIM Einzelhandelsinvest, einige Änderungen mit sich gebracht. So dürfen Nachrangdarlehen nach § 6 VermAnlG künftig ausschließlich auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nach den Vorgaben des Vermögensanlagengesetzes veröffentlichten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass FIM Einzelhandelsinvest bis zum Abschluss des Prospektbilligungsverfahrens und der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts nicht angeboten wird. Die Vorbereitungen für das neue Angebot sind bereits in vollem Gange. Gerne informieren wir Sie zeitnah über unser neues Produkt.
Sollten Sie grundsätzliches Interesse an einer Investition in die FIM Unternehmensgruppe haben, stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit unsere Ansprechpartner für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.


Die hier dargestellten Informationen zu FIM Einzelhandelsinvest sind rein informativ.
FIM Einzelhandelsinvest wird derzeit nicht öffentlich angeboten und kann nicht gezeichnet werden.

FIM-Marktüberblick
Kategorie: FIM-Marktüberblick

Weiterhin hohe Investitionen bei Rossmann

23.04.2021 - Mit der Praxis der ambitionierten Investitionen der letzten Jahre möchte Rossmann noch nicht aufhören.

Für das laufende Jahr 2021 sind insgesamt rund 200 Mio. Euro verplant. Es sind insgesamt 195 neue Märkte, davon 75 in Deutschland, geplant. Das Corona-Jahr 2020 überstand Rossmann recht ordentlich und der Gesamtbruttoumsatz konnte um 3,5 Prozent auf 10,35 Mrd. Euro gesteigert werden. Am stärksten wuchs das Geschäft im Inland mit einem Plus von 4,7 Prozent, während im Ausland ein Wachstum von rund 2 Prozent erreicht werden konnte.


Nicht nur beim Umsatz, sondern auch beim Ertrag scheinen sich die Zahlen positiv zu entwickeln, zumindest äußert man sich so bei Rossmann. Die Bilanzsumme ist um 9 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro angeschwollen und die Eigenkapitalquote verbesserte sich um 2 Prozentpunkte auf 62 Prozent.