Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Interessenten,

das am 10. Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für Nachrangdarlehen, wie FIM Einzelhandelsinvest, einige Änderungen mit sich gebracht. So dürfen Nachrangdarlehen nach § 6 VermAnlG künftig ausschließlich auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nach den Vorgaben des Vermögensanlagengesetzes veröffentlichten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass FIM Einzelhandelsinvest bis zum Abschluss des Prospektbilligungsverfahrens und der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts nicht angeboten wird. Die Vorbereitungen für das neue Angebot sind bereits in vollem Gange. Gerne informieren wir Sie zeitnah über unser neues Produkt.
Sollten Sie grundsätzliches Interesse an einer Investition in die FIM Unternehmensgruppe haben, stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit unsere Ansprechpartner für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.


Die hier dargestellten Informationen zu FIM Einzelhandelsinvest sind rein informativ.
FIM Einzelhandelsinvest wird derzeit nicht öffentlich angeboten und kann nicht gezeichnet werden.

FIM-Marktüberblick
Kategorie: FIM-Marktüberblick

Schwarzgruppe investiert in Künstliche Intelligenz

12.05.2020 - Die Schwarz-Gruppe, Mutterkonzern von Lidl und Kaufland, hat zusammen mit dem DFKI (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz) in eine neue Plattform für künstliche Intelligenz investiert. Gleichzeitig hat der Handelskonzern angekündigt Anteile am DFKI zu übernehmen.

Welche konkreten Projekte damit vorangetrieben werden ist noch nicht bekannt. Bei der Schwarz-Gruppe geht man davon aus, dass durch die Zusammenarbeit der stationäre Handel weiterentwickelt werden kann. Es ist nicht das erste mal, dass diese beiden zusammenarbeiten. Bereits mehrmals wurde in Bezug auf verschiedene Vorhaben in den letzten Jahren kollaboriert. Dabei ging es in der Vergangenheit um Automatisierung, Robotik und Sprachassistenz-Systeme.