Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Interessenten,

das am 10. Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für Nachrangdarlehen, wie FIM Einzelhandelsinvest, einige Änderungen mit sich gebracht. So dürfen Nachrangdarlehen nach § 6 VermAnlG künftig ausschließlich auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nach den Vorgaben des Vermögensanlagengesetzes veröffentlichten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass FIM Einzelhandelsinvest bis zum Abschluss des Prospektbilligungsverfahrens und der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts nicht angeboten wird. Die Vorbereitungen für das neue Angebot sind bereits in vollem Gange. Gerne informieren wir Sie zeitnah über unser neues Produkt.
Sollten Sie grundsätzliches Interesse an einer Investition in die FIM Unternehmensgruppe haben, stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit unsere Ansprechpartner für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.


Die hier dargestellten Informationen zu FIM Einzelhandelsinvest sind rein informativ.
FIM Einzelhandelsinvest wird derzeit nicht öffentlich angeboten und kann nicht gezeichnet werden.

FIM-Marktüberblick
Kategorie: FIM-Marktüberblick

Russischer Discounter öffnet erst 2019

25.01.2019 - TS Markt wird seine erste Filiale in Deutschland in Leipzig im Fachmarktzentrum Treff Portitz voraussichtlich am 29. Januar 2019 eröffnen.

Von was das „voraussichtlich“ genau abhängt ist nicht ganz klar, zumindest sprach das Unternehmen davon den genauen Termin erst zu Beginn des neuen Jahres festsetzen zu können. Im Treff Portitz hat TS Markt eine knapp 1.000 Quadratmeter große Fläche angemietet, von der geschätzte 800 Quadratmeter zum Verkauf bestimmt sind. Auf der Webseite kann man das neue Vertriebslogo „Mere“ für Deutschland sehen, das wohl für alle außerhalb von Russland betriebenen Märkte der Standard werden soll. Für Deutschland steht als erstes Ziel die Erschließung von 100 Standorten fest.

TS Markt ist die deutsche Tochter des sibirischen Discounters Torg-Servis. Der Sitz liegt in Krasnojarsk. Betrieben wird bereits ein Netz von fast 800 Discountermärkten, die weitgehend alle östlich des Urals liegen. Die mehrheitlich von der Schnayder-Familie geführte GmbH setzt nach eigenen Angaben umgerechnet rund 1,3 Mrd. Euro (brutto) um.