Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Interessenten,

das am 10. Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für Nachrangdarlehen, wie FIM Einzelhandelsinvest, einige Änderungen mit sich gebracht. So dürfen Nachrangdarlehen nach § 6 VermAnlG künftig ausschließlich auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nach den Vorgaben des Vermögensanlagengesetzes veröffentlichten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass FIM Einzelhandelsinvest bis zum Abschluss des Prospektbilligungsverfahrens und der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts nicht angeboten wird. Die Vorbereitungen für das neue Angebot sind bereits in vollem Gange. Gerne informieren wir Sie zeitnah über unser neues Produkt.
Sollten Sie grundsätzliches Interesse an einer Investition in die FIM Unternehmensgruppe haben, stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit unsere Ansprechpartner für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.


Die hier dargestellten Informationen zu FIM Einzelhandelsinvest sind rein informativ.
FIM Einzelhandelsinvest wird derzeit nicht öffentlich angeboten und kann nicht gezeichnet werden.

FIM-Marktüberblick
Kategorie: FIM-Marktüberblick

Flink listet Rewe-Marken

03.09.2021 - Drei Monate ist es her, dass Rewe seinen Einstieg bei dem Schnell-Lieferdienst Flink beschloss.

Mittlerweile zeigen sich die Folgen daraus auch im Tagesgeschäft. Das Sortiment des Express- Lieferservice, der derzeit in 35 deutschen Städten aktiv ist, wird momentan umgebaut. Seit Kurzem werden immer mehr Eigenmarken-Produkte von Rewe eingeführt. Neben Bio-Artikeln handelt es sich dabei vor allem um Convenience-Produkte der Linie „Beste Wahl“.

Es ist nicht geplant, dass Flink zum Rewe-Lieferservice umgewandelt wird. Momentan werden die Produkte bei Flink genau zu denselben Preisen gelistet, wie im Rewe Online-Supermarkt. Das Bio- Sortiment könnte sich für Flink als richtiges Alleinstellungsmerkmal herausstellen, da ähnliches bei der Konkurrenz noch nicht in diesem Maße angeboten wird.

Mit einer Beteiligung von 10 Prozent hat sich Rewe zusätzlich zur Exklusivität verpflichtet. Zum Jahresende wird deswegen auch die Belieferung des Flink-Konkurrenten Gorillas eingestellt. Zwar haben sich die Kölner eine ähnliche Exklusivität auch von Flink gewünscht, viele regionale Kooperationen zeichnen bisher jedoch ein anderes Bild.