Sehr geehrte Besucher, sehr geehrte Interessenten,

das am 10. Juli 2015 in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für Nachrangdarlehen, wie FIM Einzelhandelsinvest, einige Änderungen mit sich gebracht. So dürfen Nachrangdarlehen nach § 6 VermAnlG künftig ausschließlich auf Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nach den Vorgaben des Vermögensanlagengesetzes veröffentlichten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden. Wir bitten Sie um Verständnis, dass FIM Einzelhandelsinvest bis zum Abschluss des Prospektbilligungsverfahrens und der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts nicht angeboten wird. Die Vorbereitungen für das neue Angebot sind bereits in vollem Gange. Gerne informieren wir Sie zeitnah über unser neues Produkt.
Sollten Sie grundsätzliches Interesse an einer Investition in die FIM Unternehmensgruppe haben, stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit unsere Ansprechpartner für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.


Die hier dargestellten Informationen zu FIM Einzelhandelsinvest sind rein informativ.
FIM Einzelhandelsinvest wird derzeit nicht öffentlich angeboten und kann nicht gezeichnet werden.

FIM Aktuelles Detailansicht
Kategorie: FIM-Aktuell

FIM Unternehmensgruppe erwirbt Ring-Center in Bamberg und sichert sich benachbarte Entwicklungsflächen

Bamberg, 31. Juli 2018. Die FIM Unternehmensgruppe aus Bamberg, Spezialist für Handelsimmobilien, hat das Ring-Center in der Nürnberger Straße 166 in Bamberg erworben. Mit zum Kaufgegenstand gehörte neben dem FMZ auf einer Grundstücksfläche von 11.890 Quadratmetern eine Entwicklungsfläche mit 9.335 Quadratmetern auf den Nachbargrundstücken. Eigentümer war die Möbelkette Krieger.

Erst durch die Zusammenführung der Grundstücke wird die Neuentwicklung der prominenten Gewerbefläche im stark frequentierten Kreuzungsbereich zwischen Berliner Ring und Forchheimer Straße möglich. Im bestehenden Bebauungsplan sind Einzelhandelsflächen auch mit innenstadtrelevanten Sortimenten zugelassen. In der exponierten Lage ziehen Bayerns drittgrößte Multifunktionshalle, die Brose Arena, Kaufland, das Einrichtungshaus Philipp, eine McDonald’s-Filiale sowie zahlreiche Arbeitgeber viele Kunden und Besucher an. 

Die FIM Unternehmensgruppe will das 6.261,47 Quadratmeter große Bestandsgebäude revitalisieren. Dessen Mietfläche beträgt 4.660 Quadratmeter, wovon eine Fläche bereits an einen Spielhallenbetreiber vermietet ist. Mit ersten Mietinteressenten ist die FIM Unternehmensgruppe im Gespräch. In enger Abstimmung mit der Stadt Bamberg soll die 

Entwicklung der Brachflächen erfolgen. 

„Das Ring-Center mit den angrenzenden Entwicklungsflächen bietet uns zahlreiche Möglichkeiten, ein entsprechendes Nutzungskonzept zu entwickeln“, sagt Jan Lerke, der für das Immobiliengeschäft zuständige Prokurist der FIM Unternehmensgruppe. „Die Flächen lassen sich flexibel anpassen, auch im Hinblick auf eine etwaige Streckenänderung der Bahntrasse in unmittelbarer Nähe.“